Mouches volantes

Deutsch: fliegende Fliegen

Mouches volantes sind kleine schwarze Punkte, Flecken oder fadenartige Strukturen im Gesichtsfeld. Sie verschieben sich mit der Blickrichtung und bewegen sich in langsamen, schwingenden Formen. Blickt man auf einen hellen Hintergrund, an den blauen Himmel oder auf ein Papier beim Lesen, so können die «Fliegenden Fliegen» bemerkt werden.

Eine häufige Ursache sind kleine Trübungen im Glaskörper, welche meist völlig harmlos sind. Die ursprünglichen unsichtbaren Eiweissbestandteile und Fasern des Glaskörpers ballen sich, durch das altersbedingte Schrumpfen des Glaskörpers, zu lichtdichten Strukturen zusammen. Eine zweite Ursache betrifft die Hyaloidalarterie in der Embryonalzeit, welche die Augenlinse ernährt. Dieses Blutgefäss degeneriert sich bereits im 3. Monat, dabei können Reste im Glaskörper eingelagert bleiben. Mit zunehmendem Alter verflüssigt sich der Glaskörper, die Reste der Hyaloidalarterie können aufgewirbelt werden und als lästige Fliegen wahrgenommen werden.

Einen Besuch beim Augenarzt wird empfohlen, wenn eine plötzliche Zunahme der Mouches volantes wahrgenommen wird.

Quellenangabe

Weitere wissenswerte Themen

Der digitale Fingerabdruck Ihrer Augen – der biometrische Durchbruch auf dem Weg zum perfekten Sehen. Lassen Sie sich bei uns die massgeschneiderten Brillengläser auf Ihre Augen anpassen.

Mehr erfahren

Dominik belässt die natürliche Farbe und Maserung und erschafft ein Stück Einzigartigkeit. Sein filigranes Handwerk und viel Leidenschaft stecken hinter diesen Holz-Unikaten.

Mehr erfahren

Sie lieben schlichte Farben, einfaches oder auch einzigartiges Design? – Dann ist Baselli die richtige Brillenkollektion für Sie.

Mehr erfahren
Scrollup